Dr. Dobler-Optimierung
Profiling, Coaching, Führung
IMAG0293_1.jpg

Profiling

Profiling

Professionelle Diagnostik – wozu das denn?

Am Anfang und am Ende eines Bewerbungsprozesses steht die Hoffnung, dass die neu eingestellten Führungskräfte und Mitarbeiter die gewünschte Entlastung liefern, und das bei möglichst geringem Betreuungsaufwand.

Beim Bewerbungsprozess geht es also darum herauszufinden, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Bewerber jene Entlastung liefert, die man sich erhofft, und wie hoch der voraussichtliche Betreuungsaufwand dafür sein wird.

Unser erprobtes Diagnostik-Verfahren wird von 4 Säulen getragen:

1. Kundensicht

  • Notwendige fachliche Qualifikationen, die der Kandidat benötigt

  • Ggf. Erkenntnisse aus bisherigen Erfahrungen mit internen Mitarbeitern oder Informationen aus vorliegenden Bewerbungsunterlagen

2. Situationsspezifische Fragen & hochverdichtete Arbeitsproben

  • Der Kandidat wird bzgl. seiner Reaktion in bestimmten (teils berufsbezogenen) Situationen befragt, die Rückschlüsse auf zukünftige Reaktionen im Arbeits-Kontext zulassen

3. Assessment-Center Expertenurteil

  • Kombination aus hochverdichteten Arbeitsproben und klassischen Fragebögen

  • Der Kandidat durchläuft über mehrere Stunden verschiedenste Übungen, angeleitet und begleitet durch Fachpersonal

  • Abschließende Auswertung der Ergebnisse mit möglichen Gutachten

4. Selbstauskunft

  • Der Kandidat schätzt sich selbst bezüglich verschiedener Eigenschaften ein

  • Klar formulierte Fragen nach persönlichen Eigenschaften oder Arbeitsstilen

Woran erkennt man „gute“ Führungskräfte ?

Wir unterscheiden zwischen Management und Führung. Dabei gehen wir davon aus, dass es im Management darum geht, die richtigen ziellogischen Entscheidungen für den Weg zu treffen, der zum Ziel führt, während es in der Führung darum geht, innerhalb eines wirtschaftlich geführten Unternehmens Mitarbeiter dazu zu bringen, die ziellogischen Entscheidungen des Unternehmens (sofern es welche gibt) erfolgreich umzusetzen. Führungskräfte müssen ihre Mitarbeiter dazu befähigen und deren Einzelleistung so bündeln, dass die Zielsetzung auch gemeinsam erreicht werden kann.

Daher prüfen wir grob drei Gruppen der Erfolgsfaktoren im Zusammenhang mit Management und Führung:

  • Die Gruppe der Entscheidungskompetenz

  • Die Gruppe der Methodikkompetenz

  • Die Gruppe der Sozialkompetenz

Die Kunst liegt darin, eine Potentialanalyse so durchzuführen, dass

  1. jeder Teilnehmer wertschätzend behandelt wird,

  2. sich Lücken und Stärken auch wirklich offenbaren, und

  3. nicht der „beste Schauspieler“ belohnt wird.

 

 
 
 

Professionelle Diagnostik von Dr. Dobler-Optimierung

 
 
 
Wollen auch Sie Ihre Irrtumsquote bei der Auswahl Ihrer Bewerber reduzieren? Wir zeigen Ihnen, wie es geht.